Suche
  • elisabethgeismann

Newsflash - Dezember 2020

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Unterstützende und liebe Fans!


Wir erinnern uns an den "Formula 1 Turkish Grand Prix 2020" zurück. So war dies ein Wettkampf, in dem Erfolg und Misserfolg, sowie Momente voller Glücksgefühle und Enttäuschungen eng beieinander lagen. Es war aber auch ein Wettkampf, der in versinnbildlichter Art und Weise unsere Situation bei TU Wien Racing ausdrückt.


Wintersemester 2020/21

Das neue Semester an der Universität hat begonnen und die Rekrutierungsphase ist aktuell abgeschlossen. Insgesamt sind nun fast 100 Mitglieder, die sich auf zehn technische und vier organisatorische Module aufteilen, Teil von TU Wien Racing. Neu ab diesem Jahr ist das Modul Vehicle Dynamics, welches mittels Daten Akquisition, Simulationen und Fahrdynamikregelungen für die bestmögliche Geschwindigkeit des EDGE12 und EDGE13 verantwortlich ist.


EDGE12

Ja, der EDGE12 spielt auch in der kommenden Rennsaison noch eine große Rolle für TU Wien Racing. So wird dieses Auto auf den Events im Zuge der Formula Student 2021 zum Einsatz kommen und die unterschiedlichen Disziplinen absolvieren. Es erscheint sinnvoll, die gegebenen Kapazitäten zu nützen, da die Wettbewerbe im Jahr 2020 auf Grund der Covid-19-Pandemie leider abgesagt wurden. Alle Sponsorinnen und Sponsoren des EDGE12 sind selbstverständlich erneut dabei und gut sichtbar am Auto platziert. Derzeit finden regelmäßige Testtage statt, wo mit Hilfe von Datensammlungen, der Suche nach Fehlern und Trainings an einer verbesserten Rennperformance geschraubt wird.


EDGE13

Der EDGE13 ist trotzdem in Entwicklung und für einen riesigen Innovationssprung verantwortlich. So wird das Auto etwa Driverless an den Start gehen und mit einem Allradantrieb ausgestattet sein. Die bestmögliche Planung und ideale Umsetzung solcher Visionen sind mit einem enormen Arbeitsaufwand verbunden. Der Fokus liegt hier auf einer effektiven Konstruktion und Kreation, damit in Zukunft auch der EDGE13 wettbewerbs- und siegesfähig ist.


Erfolgreiche Strategie

Übrigens: Lewis Hamilton gewann den „Großen Preis der Türkei“ nach einem völlig verpatzten Training doch noch überraschend, und krönte sich damit zum siebenmaligen Formel 1-Weltmeister. In diesem Rennen hatte Mercedes vielleicht nicht das schnellste Auto, griff jedoch auf die erfolgreichste Strategie zurück. Von dieser Zugangsweise holen wir uns Inspirationen für TU Wien Racing und können mit einer gut überlegten Taktik bei der Formula Student 2021 bestimmt wieder effektiv angreifen.


Mit großer Zuversicht und vollem Tatendrang blicken wir auf die kommenden Wochen und bedanken uns für die großzügige Unterstützung.


Schöne Grüße aus dem (Home-)Office!

~TU Wien Racing

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen