top of page

Newsflash März

Aktualisiert: 29. März




Liebe Freund*innen, liebe Unterstützende und liebe Fans!


Wir melden uns bei Ihnen mit einem neuen Update aus der Fertigungszeit des EDGE15.


Unsere technischen Module arbeiten auf Hochtouren an den verschiedenen Komponenten des EDGE15. Während der erste Zyklus des Monocoque bereits fertig und der zweite in vollem Gange ist, verbringen einige unserer Mitglieder viel Zeit am Institut für Fertigungstechnik der TU Wien. Dort wird intensiv an Teilen wie den Rotorwellen oder dem Fronthoop gearbeitet. Des Weiteren haben wir im Rahmen eines Testtages zum ersten Mal seitdem wir mit Allradantrieb fahren, erfolgreich und sicher rekuperiert, wodurch wir die Effizienz unseres Powertrains stark erhöhen konnten. Auch die Akkucontainer-Fertigung hat begonnen. Zu guter Letzt hat unser Suspension-Modul bereits die ersten Felgen fertiggestellt.


Währenddessen sind auch die Vorbereitungen für die Static Events voll im Gange. Dazu zählen Engineering Design, Business Plan und Cost Report.



Zellpat*innenschaft


Wir haben Neuigkeiten! TU Wien Racing bietet nun eine Zellpat*innenschaft für unsere Akkuzellen an. Auch dieses Jahr fährt unser Rennauto wieder mit einem selbst entwickelten Akkumulator, welcher aus 280 hochmodernen Batteriezellen besteht. Wir haben dieses Projekt eingeführt, um Familien, Freund*innen und allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, uns in der Fertigung des EDGE15 zu unterstützen. Für 15,00€ kann die jeweilige Person Pat*in einer dieser Batteriezellen werden und bekommt im Gegenzug


  • Den eigenen Namen auf dem Akkumulator-Container des EDGE15 verewigt

  • Eine Urkunde der Pat*innenschaft

  • Ein Foto des EDGE15 als Erinnerung 

  • Den eigenen Namen auf unserer Website aufgeführt

Alle Infos dazu sind über unseren Onlineshop auf der TU Wien Racing-Website zu finden.



Zweite Recruitingphase der Saison 2023/24


Es ist März und das bedeutet, dass es wieder an der Zeit ist, neue Mitglieder in unser Team aufzunehmen. Wir begannen die Recruitingphase wieder damit, unseren EDGE14 an der TU Wien auszustellen, um viele Studierende auf unser Team aufmerksam zu machen. Außerdem durften wir uns und unser Projekt in einigen Vorlesungen präsentieren und konnten somit direkt auf interessierte Studierende eingehen. Am 17. März ging die Bewerbungsphase zu Ende und wir freuen uns nun auf viele Gespräche und den anstehenden Newbie-Kickoff, um unsere neuen Mitglieder im Team willkommen zu heißen! Wie immer startet ihre Zeit bei uns mit einigen EDGEucations, in denen die Newbies alles rund ums Team und um den EDGE erfahren, und einer Sicherheitseinschulung, bevor die Newbies dann in die gewählten Module kommen. Wir freuen uns auf weitere helfende Hände für die Fertigung unseres EDGE15!


© Philipp Lipiarski


DISTech


Für einige unserer 3D-Druck-Bauteile setzen wir auch in dieser Saison wieder auf einen Partner, der uns schon lange begleitet. Als erstes österreichisches Unternehmen hat die RPD GmbH vor 25 Jahren die SLS 3D Druck Technologie auf den österreichischen Markt gebracht - und auch heute noch zeichnet sich das Unternehmen innerhalb der DISTech Group durch Innovationsgeist und State-of-the-Art-Technologie aus. Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen wie zum Beispiel der Automobilindustrie, der Luftfahrt, dem Energiesektor, aber auch der Medizin- und Haushaltstechnik schätzen die Vielfalt an kombinierbaren In-House Prozessen gleichermaßen wie die qualitativ hochwertigen Produkte, die in kürzester Zeit zur Verfügung gestellt werden können.


Aus diesem Grund werden für Komponenten, die unter anderem Lenkung und Motor betreffen, Bauteile von DISTech eingesetzt. Wir sind stolz darauf, Sie als verlässlichen Partner zu haben, und danken für die Unterstützung bei der Fertigung einiger wichtiger Bauteile.




Bis dahin!


Euer TU Wien Racing 




89 Ansichten

Comments


bottom of page